RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Jahreshauptversammlung (02.02.2007)

Wegen geringer Beteiligung droht Jugendchor das Aus

Hauptversammlung des Gesangvereins Wenings

WENINGS (sm). Nicht allzu gut besucht war die Hauptversammlung des Gesangsverein Wenings im Bürgerhaus. Vorsitzender Markus Heil konnte gerade einmal etwa die Hälfte der Aktiven und einige passive Mitglieder begrüßen. Er zeigte sich aber erfreut über die Anwesenheit politischer Mandatsträger sowie des Ehrenvorsitzenden Hans-Joachim Flach, der auch als Vertreter des Niddertal- Sängerbundes gekommen war.
Die Vorstandsmitglieder gaben einen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Besonders hervorgehoben wurde der Tagesausflug nach Köln, den man mit einem gut gefüllten Bus antreten konnte, was als positives Zeichen in Zeiten des Mitgliederschwundes gewertet wurde. Neben Ständchen für Vereinsmitglieder waren es vor allem Festgottesdienste zu verschiedenen Anlässen und Veranstaltungen anderer Vereine, bei denen die Sänger mit ihren Vorträgen erfreuten. So beteiligte man sich am VfR-Kommersabend und war in die Jubiläumsfeierlichkeiten der Stadt Gedern eingebunden, unter anderem begeisterte man beim Festumzug mit einem fantasievoll geschmückten Wagen. Insgesamt brachten es die Sänger im vergangenen Jahr auf 40 kleine und große Auftritte, allerdings wies der Sprecher darauf hin, dass in jeder Stimme ein leichter Rückgang zu verzeichnen sei. Man müsse in nächster Zeit verstärkt Werbung betreiben, um neue Musikfreunde anzusprechen.
Um die Jüngsten kümmert man sich in Wenings im Kinderchor, der regelmäßig von über 25 Musikbegeisterten im Kindergarten- und Grundschulalter besucht wird. Der Vorstand dankte an dieser Stelle den Betreuerinnen Carina und Susanne Luft sowie der engagierten Mutter Susanne Heusohn. Nicht so gut sieht es im Jugendchor aus, dem eine Einstellung mangels Beteiligung droht. Ein Beispiel nehmen können sich die jungen Sänger an den für die häufigsten Probebesuche ausgezeichneten Sängern sowie den für langjährige Mitgliedschaft Geehrten. Während Jutta Unger und Marianne Trupp dem Verein seit 25 Jahren die Treue halten, sind Herta Schauermann, Gerlinde Kehm, Margitta Hofmann sowie Hans-Erich Kehm und Günter Hilß bereits seit 40 Jahren dabei. Nach der Übergabe der Urkunden und kleiner Präsente gab der Vorstand noch einen Ausblick auf geplante Aktivitäten.

[alle Bildergallerie anzeigen]